Archiv

Archive for the ‘Umwelt’ Category

ORF: Riesenschmetterlinge paaren sich in Penzing

In einem Vorstadtgarten in Penzing spielt sich derzeit ein seltenes Naturschauspiel ab. Dort ist die Paarung des Wiener Nachtpfauenauges – des größten Schmetterlings Mitteleuropas – zu beobachten.

Der mit vier Augenflecken geschmückte Nachtfalter ist mit einer Flügelspannweite von bis zu 16 Zentimetern die größte Schmetterlingsart Europas.

Das Wiener Nachtpfauenauge gehört seit Jahren zu den bedrohten Arten Österreichs. Vor Jahrzehnten war das Insekt in Österreich noch in sechs Bundesländern verbreitet.

viaRiesenschmetterlinge paaren sich in Wien – oesterreich.ORF.at.

Kategorien:Umwelt

Kurier: Die Radgarage, die keiner braucht

 

 

Ich hab nicht einmal gewusst, dass es hier eine Radgarage gibt“, wundert sich Thomas Müller-Hartburg, der seinen Drahtesel regelmäßig bei der U4-Station Hietzing parkt. „Ich wäre aber auch gar nicht bereit, für einen Rad-Abstellplatz zu bezahlen.“Im vergangenen Oktober eröffnete der damalige Planungsstadtrat Rudolf Schicker SP den eleganten Glasbau mit 100 Stellplätzen auf der Kennedybrücke. Gegen eine Gebühr von einem Euro pro Tag kann man hier sein Rad – geschützt vor Regen und Langfingern – versperren. Das Dumme ist nur: Die Radler stellen ihr Fortbewegungsmittel lieber weiterhin gleich daneben im Freien ab. Nicht ein einziges parkte beim KURIER-Lokalaugenschein in der 310.000 Euro teuren Garage.

viaDie Radgarage, die keiner braucht | kurier.at.

 

Kategorien:Fahrrad, Penzing, Umwelt, Verkehr

ORF: Kröten wandern wieder durch Penzing

Die Kröten verlassen derzeit wieder ihre Winterquartiere. Auf dem Weg zu den Tümpeln und Teichen überqueren sie eine Menge Straßen. Die Umweltschutzabteilung rät Autofahrern zur Vorsicht im Prater und in den Randgebieten.

Autofahrer sollten Tempo einbremsen
Runter vom Gas und Augen nach den Gefahrenschildern mit dem Frosch offen halten heißt es jedenfalls es für Autofahrer von Mitte März bis April.

Die einfache Maßnahme der Geschwindigkeitsreduzierung bietet gleich doppelte Überlebenschancen für die Amphibien. Denn Kröten werden nicht nur durch Überrollen getötet, bereits der bei hoher Geschwindigkeit entstehende Luftsog reißt die Tiere in den Tod.

viaKröten wandern wieder durch Wien – oesterreich.ORF.at.

Kategorien:Umwelt

Wolf in der Au: Schleudergefahr durch „wilde Quelle“

Schleudergefahr droht in der äußeren Linzer Straße beim „Wolf in der Au“. Völlig unkontrolliert sprudelt eine Quelle in der Böschung immer wieder über und setzt die Fahrbahn unter Wasser. Dann werden – je nach Witterung – entweder die Passanten auf dem Gehsteig angespritzt, oder es bildet sich gefährliches Glatteis.

'Wilde Quelle' bringt Radfahrer und Pkws ins Schleudern (Bild: APA/Helmut Fohringer)

via‚Wilde Quelle‘ bringt Radfahrer und Pkws ins Schleudern – Glatteis-Gefahr – Wien – krone.at.

Stadt des Kindes: Ökoprojekt mit Schönheitsfehlern

Nach dem jahrelangen Verfall des ehemaligen Renommierprojekts „Stadt des Kindes“ wurde nun mit großem Pomp der Spatenstich für 256 Wohnungen vollzogen. Die neuen Mieter können sich auf eine ruhige Lage direkt am Wiener Wald freuen – nicht umsonst wird der neue Bau als „Ökoprojekt beworben“.

Doch der Schein trügt: Für das Projekt müssen zahlreiche Bäume gefällt werden. Und Verkehrskonzept für das mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur sehr schlecht erschlossene Gebiet gibt es bis heute nicht. Die Anrainer sind entsprechend verärgert und befürchten ein ziemliches Verkehrschaos.

Der Bau soll bis 2012 fertig gestellt werden. Bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen bis dahin ihren Job erledigen und für die nötigen Rahmenbedingungen sorgen. Einen Vorteil hat das neue Projekt aber für alle Penzinger: Das lange verfallene Schwimmbad wird auf Drängen der Oppositionsparteien nach der Renovierung wieder für alle geöffnet!

Spatenstich für Wohnparadies mit kleinen Fehlern (Bild: APA/SCHREINER & KASTLER)viaSpatenstich für Wohnparadies mit kleinen Fehlern – „Stadt des Kindes“ – Wien – krone.at.

Radgarage für Kennedybrücke

Als neue Verbindung zwischen dem Wienfluss-Radweg und den Öffis wird auf der Kennedybrücke in Hietzing eine Garage für hundert Fahrräder entstehen. Die Bauarbeiten beginnen im Juli, gleichzeitig mit der Fertigstellung des Radweges entlang des Wienflusses im Oktober stehen auch die Abstellplätze zur Verfügung, wie die „Krone“ berichtet.

Was natürlich eine gute Nachricht für alle Radfahrer ist, hat auch einen Wermutstropfen: Denn wieder entsteht Stückwerk. Statt die ganze Kennedybrücke zu sanieren und neu herzurichten, werden einfach ein paar zusätzliche Container hingestellt. Praktisch sind sie – schöner wird die Kennedybrücke dadurch aber nicht.

Alle Infos: Bike & Ride in Hietzing: Neue Radgarage – Wien – krone.at.

Krone: Unnötiger Fluglärm über Penzing?

Die Bürgerinitiative gegen Fluglärm in Wien West durfte in der Penzinger Bezirksvertretung die Mandatare über ihre Anliegen informieren. Eine demokratiepolitische Premiere. Die Bürger dieses Teils von Wien fühlen sich nämlich als „Verlierer“ des Flugbetriebs.

Der Grund ist, dass der Flugverkehr werde ohne technische Notwendigkeit schon lange vor den notwendigen 10 bis 18 Kilometern Entfernung vom Flughafen auf den Leitstrahl für die Landung gelenkt. Und so donnern die Flugzeuge schnurgerade über Bierhäuselberg, Wolfersberg, Kordon und Baumgartner Höhe quer durch den Bezirk. Tatsächlich müssten die Maschinen den Leitstrahl erst etwa auf der Höhe des Gürtels erreichen.

viaBürgerinitative übt Kritik: „Fluglärm ist gegen Gesetz!“ – Wien – krone.at.
penzingluft

%d Bloggern gefällt das: